Skip to main content

Das Berliner Büro des UN World Food Programme (WFP) wurde Ende 2004 mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit mit den Regierungen in Deutschland, Österreich und Liechtenstein auszubauen und die Öffentlichkeit verstärkt auf das Thema Hunger aufmerksam zu machen.

Die deutsche Bundesregierung zählte schon damals zu den wichtigsten Partnern von WFP. Heute ist Deutschland nach den USA der zweitgrößte Regierungsgeber und hat WFP im Jahr 2017 die Rekordsumme von rund 925,5 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt. Gemeinsam haben Deutschland und WFP so Millionen Menschen über humanitäre Hilfe und Entwicklungsprogramme unterstützt.

Für die effiziente Arbeit des Berliner WFP-Büros sorgen die drei Abteilungen: Geberbeziehungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Verwaltung und Finanzen. Der Büroleiter ist seit 2017 Heiko Knoch.

Leitung und Abteilungen

  • Leitung

    Heiko Knoch ist seit August 2017 Leiter des WFP-Büros in Berlin. Dort war er bereits seit 2013 für die Geberbeziehungen mit der Bundesregierung verantwortlich. Der studierte Agrarökonom ist seit 2000 in verschiedenen Positionen für WFP im Einsatz, unter anderem im Länderbüro Irak und im Regionalbüro für Ost- und Zentralafrika in Uganda. Von 2007-13 war er Leiter der NGO-Unit in der WFP-Zentrale in Rom. Seine Stellvertreterin ist Sigrid Müller.
  • Geberbeziehungen

    An der Schnittstelle zu den Ministerien für Außen-, Entwicklungs- und Agrarpolitik in Deutschland, Österreich und Liechtenstein stehen die Mitarbeiter in ständigem Austausch zur humanitären Hilfe und Entwicklungsprogrammen von WFP sowie zu den dafür benötigten Mitteln. Das Team stellt die vertraglich vereinbarte Abwicklung der Zuwendungen sicher, koordiniert Reisen hochrangiger Politikvertreter und informiert Parlamentarier und das Bundeskanzleramt über Fortschritte im Kampf gegen Hunger und die Zusammenarbeit mit der Bundesregierung.
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Die Mitarbeiter der Abteilung "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" informieren Journalisten und Bürger über die Arbeit des WFP und Themen wie Hunger und Welternährung. Das Team betreut die deutschsprachige WFP-Webseite und Social-Media-Kanäle, vertritt WFP auf öffentlichen Veranstaltungen wie der Grünen Woche, unterstützt die WFP-Zentrale bei Partnerschaften mit dem deutschsprachigen Privatsektor und entwickelt Kampagnen mit prominenten Unterstützern wie Daniel Brühl. 
  • Verwaltung und Finanzen

    Die Mitarbeiter der Abteilung „Verwaltung und Finanzen“ sorgen für die reibungslosen internen Abläufe. Sie kümmern sich um die Büroorganisation, Finanzen und Personalwesen, IT und Sicherheit und organisieren Reisen und Empfänge. Zusätzlich sind sie die erste Anlaufstelle für deutschsprachige Unternehmen, die mit WFP kooperieren möchten und unterstützen Kollegen der Spendenapp ShareTheMeal und des WFP Innovation Accelerators in München bei administrativen Fragen.